Das „cosy“ Lebensgefühl

Im Winter wollen wir beim Anspruch an unsere Kleidung eines ganz besonders, sie soll uns kuschelig ummanteln und vor allem ein wohlig, warmes Gefühl vermitteln. Es gibt nichts Schlimmeres, als der Kälte ungeschützt ausgesetzt zu sein und deshalb hüllen wir uns besonders in kalten Tagen gern in kuschelige Strickware und genießen so die stürmisch, verschneiten Momente stilvoll eingepackt in der gewohnten Umgebung.

Strickware für Babys und Kinder

Egal ob Schal, Mütze, Pulli oder Decke, warm muss es sein. Besonders bei unseren Kindern, kaufen wir gern nur „das Beste“ und lassen es den Kleinen an nichts mangeln. Eine Mutter kauft instinktiv und das Bauchgefühl verrät sofort, ob Material und Verabeitung ihren Preis wert sind.

Attraktive und zugleich bequeme Strickware für Babys und Kinder ist schwer zu finden und wer nach etwas Besonderem sucht, ist beim Shop von evaandnaomi genau richtig. Hinter dem Label stecken zwei Mütter aus NRW, die feststellen mussten, dass die Auswahl an Baby- und Kinderstrickbekleidung begrenzt ist und meistens ihren eigenen Ansprüchen nicht gerecht wird.

Die Gründerinnen

diegruenderinnenmitkindern_evanaomi.com

Victoria ist seit 2015 Mutter von Naomi und lebt mit ihrer Familie in Bielefeld. Ekaterina ist seit September 2016 Mutter von Eva und lebt in Bonn. Wer nun eins und eins zusammen zählt, versteht bereits, wie es zur Namensgebung des Shops kam.

Beide Mütter waren unzufrieden mit der Auswahl an Strickkleidung für die kalte Jahreszeit und beschlossen, sich mit ihrem Online Shop von der breiten Masse abzuheben und dabei gleichzeitig eine faire Preisegestaltung für ihre Kunden anzubieten. Die Mütter stammen beide ursprünglich aus Sibieren und kennen die Kälte nur zu gut.

Damals wurden sie noch von Omas gestrickten Sachen warmgehalten, heute erledigt das die Kindertextilbranche ganz von selbst. Allerdings eben für beide nicht sonderlich zufriedenstellend. So entschlossen sie sich dazu, ihr eigenes Business zu gründen.

Strickware für Babys und Kinder

Wir durften in diesem Winter zwei Exemplare testen und sind begeistert. Die Mützen sind tatsächlich sehr gut verarbeitet und halten besonders an kalten Tagen oder im Skigebiet wohlig warm. Das Design ist ansprechend und die Produktlinie bietet für jeden Geschmack etwas an. Ob schlicht oder verspielt, egal ob Männlein oder Weiblein, für jedes Kind ist eine geeignete Mütze und/oder Schal dabei.

Im nachfolgenden Interview erzählen euch die Beiden mehr von sich, ihrer Geschäftsidee und dem großen Schritt als Mutter in die eigene Selbständigkeit zu gehen.

Der Beginn einer Geschäftsidee – Strickware für Babys und Kinder

Woher kennt ihr euch und wie genau kam es zur gemeinsamen Idee? Verratet uns gern die ganze Geschichte…

Wir kennen uns tatsächlich erst seit ein paar Jahren durch unsere Ehemänner. Bei einem gemeinsamen Urlaub mit unseren Familien letztes Jahr, hatten wir am Strand und wenn die Kinder abends schliefen, viel Zeit bei einem Gläschen Vino über Gott und die Welt zu reden.

Über den Alltag mit unseren Kindern aber auch über unsere Träume und Ziele wurde philosophiert. Wir wollten beide nach der Elternzeit in die Selbständigkeit, haben uns aber nicht richtig getraut. Ideen hatten wir viele, haben aber in der Vergangenheit immer gezögert und/oder fehlte uns der richtige Geschäftspartner zur Unterstützung.

Die Vision

Als wir dann auf das Thema Kinderkleidung kamen und vor allem die Schwierigkeiten besprachen, die wir beim Kauf von geeigneter Winterkleidung für unsere Mädels erfahren mussten, stand der Entschluss ziemlich schnell fest. Wir wollten in Zukunft gemeinsam versuchen, die Auswahl an schöner und qualitativ hochwertiger Strickkleidung auf dem europäischen Markt attraktiver zu gestalten.

Von der Festellung über eine gemeinsame Unzufriedenheit bis hin zum Schritt zur eigenen Selbstständigkeit ist noch viel Luft nach oben. Wie kam es zu dieser einschlägigen Entscheidung?

Die Entscheidung an sich kam eigentlich spontan im Urlaub, war aber auch gut überlegt. Wir haben nicht nur festgestellt, dass wir durch gemeinsames Brainstorming relativ schnell eine Geschäftsidee und auch einen Namen hatten, nein es hat auch einfach „klick gemacht“.

Strickware für Babys und Kinder

Beide aus der gleichen Stadt in Russland, beide mit einem Hintergrund im Marketing und strategischem Management und natürlich beide Mutter! Das Muttersein ist schon ein besonderer Aspekt bei einem Schritt zur Selbständigkeit. Einerseits ist es natürlich praktisch, dass man sich seine Arbeitszeit einteilen kann, recht flexibel ist – andererseits heißt selbständig tatsächlich „selbst und ständig“!

Da ist es einfach egal, ob einem gerade der Haushalt über den Kopf wächst, oder das Kind krank ist, die Arbeit muss zeitnah erledigt werden. Wir haben vollstes Verständnis für die Lebenssituation der Anderen, auch wenn es viele Nachtschichten einfordert und diese oft weit über Mitternacht hinausgehen.

Ihr Anspruch an Strickware für Babys und Kinder

Ihr behauptet, die bisherige Strickware für Babys und Kinder erfüllt nicht euren Anspruch. Was ist genau euer Anspruch und wie erfüllt ihr das im Online Shop?

Unser Anspruch unterscheidet sich eigentlich nicht wirklich von dem anderer Mütter. Wir alle möchten doch, dass unser Schatz es bequem hat und die Qualität oder das Design nicht darunter leiden muss. Ein besonderes Merkmal legen wir dabei jedoch auf das Material. Im Sommer sollte es auf jeden Fall Baumwolle sein und im Winter setzen wir auf reine Wolle.

Strickware für Babys und Kinder

Auf der Suche nach Kleidung mit einem hohen Wollanteil hat man leider nicht besonders viel Auswahl. Wenn das Budget nicht gesprengt werden soll, wird es wirklich schwierig.

Wir haben festgestellt, dass es eine große Kluft zwischen bezahlbarer Wollware, die dann meistens einen eher kleinen Wollanteil hat und Kleidung aus 100% Merinowolle oder mit Kaschmiranteil gibt. Umso schlichter umso günstiger. Wenn es etwas Besonderes sein soll, waren die Preise gleich überproportional hoch.

Strickware für Babys und Kinder

Bei www.evanaomi.com haben wir bei der ersten Kollektionen auf Mützen und Schals aus 100% Merinowolle und Wollgemischen (mindestens 30% Wollanteil) gesetzt. Eine Mütze braucht im Winter einfach jeder – ob Baby oder Kleinkind, ob Junge oder Mädchen und auch Mama und Papa.

Die Produkte im Überblick

Wir haben Modelle, die super zusammenpassen für einen Familylook, gefütterte Mützen mit Bommel aus 100% Merinowolle, praktische Schlupfmützen aus einem Wollgemisch, Loops und Schals.

Es ist einfach für jeden was dabei und wir bieten u.a. auch gestrickte Babydecken aus 100% Merinowolle an. Die Ware gehört zu unseren ganzjahres Klassikern und ist in jeder Lebenslage zu jeder Zeit von Nutzen. All unsere Kleidungsstücke können in der Waschmaschine im Wollwaschgang gewaschen werden.

Strickware für Babys und Kinder

Woher bezieht ihr die Ware?

Die erste Kollektion haben wir in unserem Nachbarland Polen eingekauft, weil wir einfach auf europäische Standards setzen und unser Qualitätsversprechen unbedingt einhalten wollten. Derzeit sind wir im Gespräch mit Lieferanten aus ganz Europa und auch Russland ist dieses Mal in der engeren Auswahl.

Wieviele Stücke enthält eine Kollektion?

Das kann man pauschal nicht so einfach beantworten. Wir kaufen so ein, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist – schlichte und zurückhaltende Designs aber auch sehr kindlich und verspielt. Dabei achten wir darauf, dass es vor allem funktional und bequem ist für die Kleinen. Alle Kleidungsstücke testen wir erst an unseren eigenen Töchtern und tauschen uns sehr viel mit anderen Müttern im Bekanntenkreis und auf Instagram aus.

Die Zukunftsplanung

Was plant ihr für die kommende Zeit und auf welchen SS18 Trend dürfen wir hoffen?

Für 2018 haben wir geplant, unser Sortiment auf weitere Strickwaren zu erweitern – außer Mützen und Babydecken noch Overalls, Cardigans, Hosen und weitere Strickkleidung. In den nächsten Monaten sind wir auf sehr vielen Messen unterwegs. Wir freuen uns darauf und sind gespannt, wie wir das kommende Sortiment aufbauen.

Auch neue Lieferanten kennenzulernen, steht auf unserer Agenda. Wir erhoffen uns sehr viele Inspirationen einzuholen und genießen die gemeinsame Reisezeit um uns immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen. Ein großes Ziel für 2018 ist nämlich auch, eine selbst entworfene Kapselkollektion unter der Marke „Eva&Naomi“ zu launchen.

Was macht euch so besonders und warum würdet ihr eure Ware dem Mainstream vorziehen?

Die Kinderbekleidungsbranche ist definitiv ein hartes Pflaster, in der es schon sehr viele Anbieter gibt. Wir heben uns jedoch ab, indem wir als Mütter für andere Mütter mitdenken. Wir arbeiten darauf hinaus, dass „Eva&Naomi“ für Strickmode aus Wolle steht und parallel einen Anlaufpunkt für Eltern darstellt, die sich sicher sein können, für einen erschwinglichen Preis hochwertige Kleidungsstücke kaufen zu können.

Strickware für Babys und Kinder

Über die Vorteile von Wolle und Merinowolle kann man stundenlang erzählen – atmungsaktiv, feuer- und schmutzabweisend, temperaturregulierend und und und. Mehr darüber kann man bald in unserem neusten Blogbeitrag auf www.evanaomi.com lesen.

Danke an eva&naomi für die ausführlichen Antworten und eure Zeit. Dieser Beitrag entstand in Kooperation und freundlicher Zusammenarbeit mit dem Label.

Tipp:

Wenn ihr Lust habt, schaut bei den Mädels vorbei. Die Skisaison ist noch im vollen Gange und es ist gerade Sale in ihrem Shop.