Es sind Feiertage angesagt

Bald ist es wieder soweit und wir verstecken die Ostereier im Garten, lassen die Zuckerindustrie vom ganzen Schokiwahn profitieren und genießen die kleine (Aus)Zeit mit unseren Liebsten. Was aber, wenn dieses Jahr in kulinarischer Hinsicht alles anders werden soll? Die Familie kündigt sich an, die Festtage rücken näher und Ihr habt noch keine Idee für einen leckeren und vor allem gesunden Osterbrunch?

Kein Probelm, wir helfen aus. Die neue Gastautorin wird euch im nachfolgenden Gastbeitrag mehr über gelungene Osterbrunchvorbereitungen erzählen und lässt euch an ihren Ideen und der nötigen Kreativität teilhaben. Wer sie noch nicht kennt, darf gern auf ihrem IG Profil stöbern und sich inspirieren lassen. Mich hast du definitiv angeregt liebe Ivonne. Have fun reading.

Die Gastautorin ganz nah

livs.lovely.things – Dahinter verbirgt sich Ivonne, 34 Jahre alt, verheiratet ,Mutter von 2 Kindern, wohnhaft seit 2009 in einem kleinen Ort nahe Stuttgart. Sie arbeitet halbtags im Büro, ist total sportbegeistert (für sie die beste Möglichkeit, Stress loszuwerden und einen klaren Kopf zubekommen) und lässt sich immer wieder etwas einfallen, um die Familie und ihren Alltag zu versüßen.

Viel Lebensfreude, das Familienleben, ein schönes zu Hause oder leckeres Essen, das alles erfüllt Sie mit Glück. Sie teilt ihre Ideen und Bilder seit Mai letzten Jahres mit vielen Gleichgesinnten auf Instagram, inspiriert täglich viele andere und lässt sich inspirieren.

Immer wieder Sonntags

Osterbrunch

Sind das nicht die besten Tage? Sich morgens von Sonnenstrahlen wecken und es erstmal ganz ruhig angehen lassen. Man schlendert in die Küche, als erstes wird natürlich die Kaffeemaschine angestellt und dann gibt es doch nichts Schöneres, als ein extra langes und ausgedehntes Sonntagsfrühstück mit der ganzen Familie. Zeit zum Zusammensein, Zeit zum Schlemmen, Zeit zum Genießen. Wer meine Bilder und Rezepte schon ein wenig kennt, weiß, dass ich sehr gerne bewusst genieße.

Und jetzt denken sicher einige von euch:

Ja Ivonne, das ist ja gut und schön, aber ehrlich, dieses gesunde Zeug schmeckt doch meistens gar
nicht richtig.

Jetzt muss ich gestehen, manchmal habt ihr da gar nicht so unrecht. Denn ich habe schon einiges ausprobiert und war so gar nicht begeistert. Deshalb habe ich viel herumexperimentiert, vermeide industriell hergestellte Produkte und greife gerne zu hochwertigen und gesunden Zutaten. Meine größten Kritiker sind dabei meine Kinder. Während meine Tochter offen für jede gesunde Back- und Kochidee ist, kann ich es meinem Sohnemann nur sehr schwer recht machen.

Ihr kennt das sicher alle. Und so steht für mich vor allem eins im Vordergrund – der Geschmack. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was ich mir schon alles habe einfallen lassen, um meinem Kleinen Gesundes unterzujubeln.  Aber nicht nur das, ich hab’s auch sehr gerne unkompliziert, zaubere gerne mal spontan etwas Leckeres, wenn unsere Freunde oder auch die meiner Kinder vorbeikommen und es macht mir unheimlich viel Spaß, den Tisch liebevoll zu dekorieren. Das Auge isst ja immerhin mit oder?

Sucht ihr noch die ein oder andere leckere und gesunde Idee für euren Osterbrunch? Dann kann ich euch heute vielleicht hiermit ein bisschen inspirieren.

Himbeerküchlein

Himbeerküchlein zum Osterbrunch

Eine kleine Sünde, die eigentlich gar keine Sünde ist, denn sie kommen ohne Weizenmehl, weißen Zucker und Butter aus. Aber trotzdem Vorsicht!!! SUCHTGEFAHR!!! Fünf Stück hintereinander futtern sind ein einfach zu viele, das kann ich euch aus eigener Erfahrung heraus sagen.

Zutatenliste:

  • 200 g Dinkelmehl
  • ½ Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g geschmolzenes Kokosöl
  • 130 g brauner Rohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 2 Eier
  • 130 g Himbeeren (frisch oder gefroren)

Und so wird’s gemacht:

Himbeerküchlein zum Osterbrunch

Mehl, Zucker und Backpulver mischen, flüssiges Kokosöl drüber und Eier nach und nach unterheben, 80g Himbeeren pürieren und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in ca. 10 Muffinförmchen verteilen, die restlichen Himbeeren obendrauf und bei 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.

Auskühlen lassen, währenddessen ca. 50 g Zartbitterschokolade schmelzen. Damit die Küchlein verzieren und einfach genießen.

Osterbrot zum Osterbrunch

Osterbrot zum Osterbrunch

Ein Osterbrot darf unter keinen Umständen beim Osterbrunch fehlen! Oft haut der Teig ziemlich rein, deshalb hier von mir eine etwas leichtere Variante. Weil nur wenig am Original verändert wurde, bleibt das Osterbrot fluffig und lecker, i swear!

Und so wird’s gemacht:

Osterbrot zum Osterbrunch

  • 125 ml lauwarme Milch – ½ Würfel frische Hefe – 80 g Birkenzucker und – 1 Pck. Vanillezucker
    verrühren, so dass sich die Hefe auflöst
  • 250 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 250 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 125 g weiche Butter
  • ½ Tl Salz und
  • 2 Eier (Größe M)

zu der Hefemasse geben, alles gut verkneten und die Masse ca. 45 min an einem warmen Ort gären lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 4 Portionen teilen. Aus jedem Teil 2 Stränge formen, miteinander zu einem Zopf verschränken und abschließend zu einem Kreis formen. Dann ab auf’s Blech und nochmals 30 min gären lassen.

1 Eigelb und – 2 El Milch verrühren, das Brot damit bestreichen und mit – Mandelblättchen bestreuen. Die Osternester auf mittlerer Schiene bei 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) für ca. 30 min goldgelb backen. Das wars auch schon.

Guten Appetit!

Basische Nuss-Cookies

Nusscoockies zum Osterbrunch

Obst, Gemüse, Salate und Nüsse; Die alle gehören zu den basenbildenden Lebensmitteln und sollten einen Großteil unserer Ernährung ausmachen. Also habe ich mal etwas in der Küche gewerkelt und meine basischen Cookies kreiert und so geht’s:

Zutatenliste:

  • 200g gemahlene Mandeln (auch sehr lecker mit Haselnüssen)
  • 4 El Agavendicksaft
  • 2 El Kokosöl geschmolzen
  • 2 El gemischte Nussbutter/Mandelmus
  • 1 handvoll nach Belieben Walnüsse, Cranberrys, Rosinen

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren, kleine Taler formen, auf’s Backblech verteilen und ab in den Ofen bei 150 °C für ca. 10 – 15 Minunten. Einfach gut und soooo lecker!!!

Osterbrunch und Nuss-Coockies

Green Smoothie

Sie sind einfach der perfekte Start in den „gesunden“ Tag. Früchte, Pflanzengrün, Gemüse. Alles steckt voller Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe. Darüberhinaus ist es wirklich ungelogen so einfach, probieren geht über studieren! Meinen Lieblingssmoothie zeige ich euch jetzt. Er wird mit 4 einfachen Zutaten gemixt:

  •  eine große handvoll Rucola
  • eine halbe reife Mango (auch gerne gefroren, dann hat der Smoothie die perfekte Temperatur)
  • ½ Liter am besten frisch oder direkt gepressten Orangensaft
  • 1 große Banane

Nach Belieben kann man auch noch etwas Ingwer oder Zitrone dazugeben. LECKER!!!

Das Auge isst mit. Ob für Besuch oder einfach nur für die Familie, auf eines freue ich mich immer am meisten: den Tisch zu dekorieren. Damit könnte ich wirklich Stunden verbringen. Ich besitze einfach eine unglaublich ausdauernde Detailliebe und achte auf jede Kleinigkeit.

Osterdeko für deinen Osterbrunch in 2018

Osterbrunch

In diesem Frühjahr dominiert bei mir eine Farbe ganz besonders. Ihr habt es sicher schon bemerkt, denn Rosétöne sieht man gerade überall, aber auch alle anderen Pastelltöne passen wunderbar zur Frühlings- und Osterzeit. Rosa Platzsets, als Kontrast zum weißen Geschirr und ganz wichtig sind Tulpen auf dem Tisch. Ich finde manchmal braucht man auch nichts anderes als Tulpen. Die reißen das Ruder in den meisten Fällen rum.

Meine gekochten Eier dienen gleichzeitig als Namenskärtchen und finden ihren Platz in den Osterbroten. Maniküre und Wimpernverlängerung gefällig? Auch meine Dekoeier kamen in diesen Genuss, wurden mit rosa Nagellack verziert und erhalten mit Hilfe eines goldenen Edding Wimpern, Herzen und Punkte. Eurer Phanatsie sind keine Grenzen gesetzt, probiert euch also gerne aus.

Osterbrunch Deko

Ich wünsche euch und euren Familien von Herzen frohe und kreative Ostern. Lasst es euch schmecken und genießt die Zeit zusammen, denn das ist mit Abstand das Wichtigste.

Eure Ivonne

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Ivonne und wir freuen uns, dich hier im Bloh mit an Board zu haben. Vielen Dank für deine tollen Wort und die vielen lastminute Rezeptideen für ein gelungenes und zuckerärmeres Osterfest.

Du willst auch mal Gastautorin werden? Dann bewirb dich hier.