Die Mucki

ist ein Mädchen und mein Juni Baby 2015. Mit zarten 2820 Gramm und 49,5 cm Länge kam sie am 22.06.2015 um 01:08 Uhr zur Welt. Damit hat sie sich nicht nur beeilt, sondern auch gleich mal um eine Woche vertan. (SS39+0) Ihr Sternzeichen ist Krebs, Aszendent Widder. Wer sich das Logo von mamilicious nochmal genauer ansieht, versteht es jetzt eventuell etwas besser.

Ein Anfang

Den ersten Post in diesem Blog widme ich ihr. Sie hat mir geholfen, den Unterschied zwischen Glück und Glückseligkeit zu verstehen. Sie bringt mich zum Lachen und zum Weinen, zur Weißglut und zur großen Erkenntnis:

Ohne dich gehts nicht.

Wir nennen sie in der Regel bei ihrem Spitznamen, Mucki. Im Gegenzug sind wir deine Mami und dein Papi. Der Kosename Mucki ist abgeleitet und findet seinen Ursprung bei dem Wort „Muckel“. Das stammt aus dem bayerischen Sprachraum und als echtes Münchner Kindl finden wir den Zusammenhang sehr passend. Der Kosename ist geschlechtsneutral und kann für Mädels und Buben gleichermaßen eingesetzt werden. Dem Muckel wird nachgesagt, es sei freundlich, anschmiegsam, kuschelig aber auch leicht kauzig.

Unser Leben

Seit der Elternzeit und bis jetzt, sind wir gemeinsam schon über viele alltägliche Pannen gestoßen und haben zahlreiche Machtkämpfe ob im Bad, beim Essen oder im Auto miteinander austragen müssen. Die Zähne haben uns viele Nerven und große Kraft gekostet. Der Schreck über einen Sturz vom Wickeltisch und die rasante Fahrt Omas Kellertreppe hinunter mussten gemeinsam verarbeitet werden. Etliche Bindehautentzündungen haben allen Beteiligten oft den Schlaf geraubt. Die Erkenntnis darüber:

Wir leben noch.

Damit möchte ich euch sagen, das Leben mit Kind bietet so viele Facetten. Ich möchte nicht aufhören mit euch darüber zu sprechen, euch zu informieren und bestenfalls natürlich mit lustigen Anekdoten aus unserem Alltag zu unterhalten. Dieser Blog ist primär an alle Eltern adressiert, die sich mit unserem Leben, als Einzelperson und/oder in der Gesamtheit als Familie, mit unserem Lifestyle, dem Chaos, den Hochs und Tiefs, unseren Erziehungsmaßnahmen und den Erfahrungsberichten identifizieren möchten.

Wir sind die Eckls.

Ich bin kein Fan von Ratgeberseiten, in denen ich Erfahrungen und Meinungen von Eltern lese, die ihren Beitrag gefühlt vor der Steinzeit verfasst haben oder unnötig Panik im Netz verbreiten möchten. Oft fehlt mir eine authentische Mutter, die ihre Erfahrung ehrlich mit ihrer Leserschaft teilt, realistisch Situationen einzuschätzen vermag und offen über Reaktionen, Meinungen oder Geschehnisse spricht.

Frei von Vorurteilen

Im Hinblick auf meine Mucki lautet die Devise, immer stets den gesunden Menschenverstand einzuschalten und eine gehörige Portionen Bauchgefühl hinzuzugeben. Ganz frei von Panik oder Hektik bin ich natürlich auch nicht, denn in stressigen Zeiten erhebt sich meine Stimme schnell und meine Geduld ist am Ende. Aber wer sagt, dass ich aus solchen Momenten keine neue Kraft oder Erkenntnis ziehen kann?

Ich urteile nicht, ob falsch oder richtig. Allerdings möchte ich diskutieren, kommentieren und wertvolle Inhalte auf dieser Seite mit euch teilen. Als Leser ist es euch möglich, in den Kommentaren stets euren Senf zu allem dazu zu geben und ich freue mich über eure Meinung und hilfreiche Anregungen zum Thema Leben mit Kind.

Eure Mina