Bio-Baby

lautet das Stichwort. Namenhafte Anbieter wie DM und Rossmann sind voll von Baby-Pflege Produkten à la Hipp, Penaten und Co. Ersteres steht bekanntlich für seinen Namen und daran ist grundsätzlich auch nichts auszusetzen. Jede weitere Marke im Regal hat sich ihre Daseinsberechtigung wahrscheinlich auch nicht ohne triftigen Grund verdient, jedoch greifen wir trotzdem regelmäßig auf die Range von das boep zurück. Was hat das boep was andere Produkte nicht haben?

Ich will es euch erklären.

Das boep und mamilicious haben nämlich eine gemeinsame Story. Beide ganz frisch auf dem Baby-Markt, haben sich vor einer gefühlten Ewigkeit, Anfang 2016 auf der Babywelt Messe in München kennengelernt. Ich war sofort begeistert vom Look der Flaschen und der Duft der Baby-Pflege war einfach zum Reinlegen. #riechtsogut ist seither nicht nur zu ihrem Fokus-Keyword, sondern auch zu meinem Markenzeichen in Bezug auf Bio-Babypflege für die Mucki geworden.

Fangen wir mit der Baby-Pflege aber mal von vorne an

Was wisst ihr eigentlich über Baby und Kids Skincare? Damit meine ich nicht, die klassischen Produkte, die ihr euch im Drogeriemarkt kaufen könnt, sondern die Bio-Pflegeserien speziell für die empfindliche Haut eurer Lieblinge.

Das Neugeborene ist gleich zu Beginn vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Die moderne Mama von heute achtet nicht nur bei sich selbst auf gute Inhaltsstoffe frei von synthetischen Düften, Mineralölen und Parabenen, sondern auch beim eigenen Sprössling muss die Pflege von Beginn an stimmen.

Wer früh anfängt die Haut wertvoll und vor allem nachhaltig zu pflegen, macht langfristig vieles richtig. Die Haut ist unser größtes menschliches Organ und freut sich in allen Altersklassen über hochwertige Pflege. In Bezug auf nachhaltige Bio-Pflege für Kinder bin ich dann auf das Münchner Label das boep gestoßen. Auch nach zwei Jahren haben wir vollstes Vertrauen in die Marke und sind mit dem Hautbild sehr zufrieden.

Aber seht selbst.

Problemhaut bei Kindern

Ich leide selbst an einer Hautkrankheit und kenne das Problem von Juckreiz, Rötungen und Hautschüppchen schon sehr lange. Mucki leidet saisonal leider auch unter Problemhaut und bekommt besonders im Winter oft raue Stellen. Wir sind sehr dankbar, das boep gefunden zu haben. Denn seit wir die Pflegelinie bei uns daheim etabliert haben, sind wir frei von Hautrötungen oder einem wunden Po.

Die Produkte riechen so gut, dass man sie am liebsten essen würde. Keine Spur von Schadstoffen oder fiesen Gerüchen à la Kräutermischung wie zu Omas Zeiten. Dermatologen bestätigen die gute Verträglichkeit besonders für sensible Kinderhaut. Die Pflege ist bio-zertifiziert und mittlerweile neben dem eigenen Online Shop auch bei Alnatura, Parfümerie Pieper oder Babymarkt käuflich zu erwerben.

Ein Träumchen

Wir haben endlich gefunden wonach wir so dringend gesucht haben.

Das Produkt steht für Zufriedenheit und Vertrauen. Wir glauben daran und sind sehr glücklich mit dem Ergebnis. Naturkosmetik für unsere Kleinen und das auf ganz hohem klinischen Niveau. Was für eine tolle Geschäftsidee. Mucki und ich sind begeistert und haben die Serie fest in unseren Alltag integriert. Die gesamte Pflegelinie ist von unserem Wickeltisch nach wie vor nicht weg zu denken und wir freuen uns auf den Neuankömmling in der boep Familie: Das Schaumbad.

Wenn ihr neugierig geworden seid und unbedingt mehr über die Produkte von das boep erfahren wollt, schaut gern im Online Shop vorbei.  Mit dem Rabatt-Code „minaboep“  könnt ihr euch vom 28.08.2017- 03.09.2017 exklusiv 10% auf das gesamte Sortiment sichern.