Die Familie aus dem Netz

Persönlich hast du die meisten dieser Leute nie getroffen. Die Familie aus dem Netz kommentiert deine Beiträge auf allen sozialen Kanälen und ist ein stückweit dein heimlicher Bewunderer. Sie folgt dir online bei all den Schritten, an denen du sie teilhaben lassen möchtest und verteilt dabei ihre virtuellen Herzen. Likes und Kommentare für deine Meinung, deinen Mut und deine Offenheit zieren deine Profile.

Manche tun es, weil du sie kennst und vielleicht jahrelang die Schulbank mit ihnen gedrückt hast. Andere, weil sie dich wirklich mögen, seit ewig deine Freunde sind und deine Ansichten nicht verurteilen. Das ehrt dich und bestätigt dich für das, was du tust. Allerdings gibt es auch noch die, die eher schlecht über dich reden- negativ und hinter vorgehaltener Hand. Hallo also auch an euch. Ich weiß, dass ihr da seid und es ist okay.

Hello Community, die Familie aus dem Netz

Haters to Lovers

In meinem Mama- und Lifestyle Blog möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und eine ehrliche Eltern-Community schaffen. Wenn jemand also auch Diskussionsbedarf hat, kann er die Beiträge kritisch hinterfragen und sich dazu äußern. Die Rubriken können des weiteren von euch mit Leben gefüllt oder sogar um Themenschwerpunkte ergänzt werden. Es gibt keine Tabus und kein Limit. Alles aber bitte mit Stil und Niveau. Wir beachten natürlich die „Netiquette“.

Die Regeln für den Gastbeitrag

Die Kategorie Gastbeiträge bietet euch die Möglichkeit, andere Autoren rund um das Thema Leben mit Kind kennen zu lernen. Wir wollen hier voneinander lernen und den Austausch fördern. Die Beiträge haben keinen werblichen Charakter und stellen für die Leserschaft immer einen Mehrwert dar. Lieblos runter geschriebener Gedankenmüll ist unerwünscht und „duplicate content“ findet nicht nur Google doof, sondern auch die mamilicious-Gang. Der Blog lebt hier von der Abwechslung und wir helfen gern dabei, deine eigene Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen. Die Anzahl der externen Verlinkungen ist dabei von Fall zu Fall unterschiedlich. Es gilt:

Weniger ist mehr.